Wildschweinburger

Wildschweinburger
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

Wer schonmal ein bisschen durch unseren Blog gestöbert hat, wird sehen, dass wir echte Burger-Fans sind. Egal, in welcher Form, Größe und Richtung – Burger sind für uns einfach ein absoluter Hochgenuss. Deshalb haben wir uns für die kalte Jahreszeit auch mal überlegt: Was passt zu diesen Temperaturen? Und da gerade auch noch Wildzeit ist bzw. war, haben wir ein leckeres Rezept für einen Wildschweinburger kreiert.

Wildschwein

Fangen wir mal mit ein paar interessanten Fakten über das Wildschwein an. Aus dem Wildschwein haben sich über die Jahre hinweg die unterschiedlichsten Schweinerassen der Welt entwickelt. Zum Beispiel findet das Hausschwein, also jenes, dass auch am meisten bei uns auf den Teller kommt, im Wildschwein seinen Ursprung. Dennoch ist das Wildschwein weiterhin sehr verbreitet und wurde nicht durch eine andere Rasse verdrängt. Man findet es eigentlich fast weltweit vor. Selbst auf machen Inseln sind die Tiere zu finden, da sie über die Zeit dort ausgesetzt wurden. Sie ernähren sich am liebsten von Eicheln und Bucheckern. Genau das gibt Ihnen auch diesen üblichen, leicht nussigen Geschmack. Da diese Nahrung allerdings nicht überall zu finden ist und Schweine ohnehin Allesfresser sind, steigen sie auch gerne auf andere, stärkehaltige Nahrung um. Sie essen z.B. gerne Mais und Kartoffeln und sichern sich so ihr Überleben.

Und was passt gut dazu?

Da gibt es Vieles. Wir wollten etwas thematisch bleiben und haben uns als Haupt-Neben-Belag für ein leckeres Wildpilz-Ragout entschieden. Klassisch passen zum Wild ganz klar Preiselbeeren. Aber natürlich gibt beispielsweise auch ein Salat einen tollen Frischekick. Im Allgemeinen sollte man mit dem kräftigen Aroma des Fleisches spielen. Zum einen mit herben, leicht malzigen und zum anderen auch mit frischen Aromen. So bekommst du ein klasse Mundgefühl, das ein harmonisches Bild aller Geschmäcker abgibt. Eine Kombination aus all diesem ist tatsächlich auch auf unserem Wildschweinburger vorzufinden. 😉

Wildschwein Burger
Der Burger mit Wow-Effekt vom Wildschwein

Rezept & Zutaten

Das brauchst du für 4 Wildschweinburger:

Burger

  • 4 Burgerbrötchen
  • 200 g Bacon
  • 800 g Gehacktes vom Wildschwein z.B. aus dem Rücken
  • 80 g Wildkräutersalat, Rote Beete Blätter, Feldsalat, Babyspinat oder ähnliches
  • 4 Scheiben Käse z.B. Cheddar
  • Salz nach Geschmack
  • frischer Pfeffer nach Geschmack

Wildpilze

  • 200 g Wildpilze oder andere Pilze
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 150 ml Schwarzbier
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz nach Geschmack
  • frischer Pfeffer nach Geschmack

Preiselbeersoße

  • 100 g eingelegte Preiselbeeren (aus dem Glas)
  • 1 Schwarze Nuss / Fermentierte Walnuss – optional
  • 2 EL Aceto di Balsamico
  • 1 EL Zucker
  • Salz nach Geschmack
  • frischer Pfeffer nach Geschmack

Burger Bun

Und so geht es:

Wildpilze

Pilze putzen und grob schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Zwiebel und Pilze in 2 EL neutralem Öl (z.B. Raps) in einem Topf auf mittlerer Hitze anbraten. Nach 4 Minuten Schwarzbier, Rosmarin und Thymian hinzugeben und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig verdampft ist. Butter hinzugeben, umrühren bis diese geschmolzen und in die Pilze eingezogen ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Preiselbeersoße

In einem kleinen Topf die Preiselbeeren erwärmen und den Aceto di Balsamico hinzugeben. Für etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen, die fermentierte Walnuss klein hacken und hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und ggf. Zucker abschmecken.

Burger Buns

Für die Burgerbuns empfehlen wir unser Rezept für die Brioche-Burger-Buns. Nach dem ersten Gehen können noch karamellisierte Walnüsse eingearbeitet werden. Alternativ ist ein Laugen-Bun auch eine gute Wahl.

Burger

Hackfleisch würzen, 4 Patties á 200 g formen und von beiden Seiten etwa 5 Minuten anbraten. Nach dem Wenden je eine Scheibe Käse darauf geben. Bacon knusprig ausbraten oder im Backofen mit der Grillfunktion kross werden lassen. Burger Buns aufschneiden und toasten. Burger wie folgt belegen: Unterseite des Buns, Preiselbeersoße, Salat, Fleisch (mit Käse), Bacon, Pilze, Preiselbeersoße und abschließend die Oberseite des Buns. Guten Appetit!

Du stehst nicht so auf Wild? Dann probier’ unseren Umami-Burger. Oder bist du Wild-Fan und hast Lust auf leckeren Hirschgulasch? Das Rezept findest du hier.

Wildschwein Burger

Wildschweinburger

Der Burger aus dem Wald.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Burger, Hauptgericht
Land & Region Amerikanisch, Deutsch
Portionen 4 Personen
Kalorien 1100 kcal

Zutaten
  

Burger

  • 4 Burgerbrötchen
  • 200 g Bacon
  • 800 g Gehacktes vom Wildschwein z.B. aus dem Rücken
  • 80 g Wildkräutersalat Rote Beete Blätter, Feldsalat, Babyspinat oder Ähnliches
  • 4 Scheiben Käse z.B. Cheddar
  • Salz nach Geschmack
  • frischer Pfeffer nach Geschmack

Wildpilze

  • 200 g Wildpilze oder andere Pilze
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 150 ml Schwarzbier
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz nach Geschmack
  • frischer Pfeffer nach Geschmack

Preiselbeersoße

  • 100 g eingelegte Preiselbeeren (aus dem Glas)
  • 1 Schwarze Nuss Fermentierte Walnuss – optional
  • 2 EL Aceto di Balsamico
  • 1 EL Zucker
  • Salz nach Geschmack
  • frischer Pfeffer nach Geschmack

Burger Bun

Anleitungen
 

Wildpilze

  • Pilze putzen und grob schneiden
  • Zwiebel schälen und fein würfeln
  • Zwiebel und Pilze in 2 EL neutralem Öl (z.B. Raps) in einem Topf auf mittlerer Hitze anbraten
  • Nach 4 Minuten Schwarzbier, Rosmarin und Thymian hinzugeben und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig verdampft ist
  • Butter hinzugeben, umrühren bis diese geschmolzen und in die Pilze eingezogen ist
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Preiselbeersoße

  • In einem kleinen Topf die Preiselbeeren erwärmen und den Aceto di Balsamico hinzugeben. Für etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen
  • Den Topf vom Herd nehmen, die fermentierte Walnuss klein hacken und hinzugeben
  • Mit Salz, Pfeffer und ggf. Zucker abschmecken

Burger Buns

  • Für die Burger Buns empfehlen wir unser Rezept für die Brioche-Burger-Buns. Nach dem ersten Gehen können noch karamellisierte Wahlnüsse eingearbeitet werden. Alternativ ist ein Laugen-Bun auch eine gute Wahl

Burger

  • Hackfleisch würzen, 4 Patties á 200 g formen und von beiden Seiten etwa 5 Minuten anbraten. Nach dem Wenden je eine Scheibe Käse darauf geben
  • Bacon knusprig ausbraten oder im Backofen mit der Grillfunktion kross werden lassen
  • Burger Buns aufschneiden und toasten
  • Burger wie folgt belegen: Unterseite des Buns, Preiselbeersoße, Salat, Fleisch (mit Käse), Bacon, Pilze, Preiselbeersoße und abschließend die Oberseite des Buns. Guten Appetit!
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.