Laugen Burger Buns

Laugen Burger Buns
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

Liebst du ihn auch, den Geruch, wenn du die Bäckerei betrittst und es nach frisch gebackenen Brezeln duftet? Wir lieben ihn, diesen typischen Laugengeruch! Das kannst du auch zu Hause erleben und ganz nebenbei auch noch leckere Laugen Burger Buns für dein Lieblings-Burger zaubern. Egal, ob zu klassischen oder ausgefallenen Burger-Kreationen, Pulled Pork oder zum Belegen mit Aufschnitt deiner Wahl: Bringt diese Gerichte mit dem Enjoy-Food Laugen Burger Bun auf ein ganz neues Level!

Die Brötchen basieren auf unserem Brioche Bun Rezept. Du kannst aber auch jedes andere Burger-Brötchen Rezept verwenden und unseren Schritt hinzufügen, um daraus Laugen Buns zu kreieren.

Du hast dich bestimmt schon mal gefragt, woraus Lauge eigentlich besteht? Im Prinzip bezeichnet Lauge nur eine alkalische Lösung, die einen pH-Wert von größer 7 aufweist. Eine typische Natronlauge hat beispielsweise einen pH-Wert von 14 und das wird für die Haut langsam (vorsichtig gesagt) unangenehm und kann zu Verletzungen führen. Also pass bei der Verwendung solcher Zutaten immer auf und verwende ggf. Handschuhe.

Wir stellen für unsere Burger Buns eine schwache Lauge aus Wasser und Natron her. Natron findest du in jedem Supermarkt direkt neben dem Backpulver. Auf einen Liter Wasser gibst du 50 g (also eine Packung) Natron. Diese wird in einem kleinen bis mittleren Topf zum Köcheln gebracht. Kurz bevor das Backgut in den Ofen geschoben wird, legst Du die Teiglinge für je 30 Sekunden pro Seite in die köchelnde Lösung, lässt sie danach über eine Schaumkelle abtropfen und gibst sie schließlich auf ein Backblech.
Ein kleiner Tipp aus unserem Burger Bun Rezept: Bemehle unbedingt das Backpapier, bevor du die Teigkugeln zum Gehen darauf gibst. So lösen sie sich deutlich einfacher und fallen nicht zusammen, bis du sie in die Lauge gibst. Bitte nicht wundern: Die Oberfläche ist nach dem Laugenbad sehr schrumpelig und unschön, das ändert sich durch das Backen aber wieder.

Bun wird in Lauge 30 Sekunden gekocht

Ritze die Brötchen dann kreuzförmig ein und backe diese bei 190° Umluft mit Dampf, bis sie die perfekte Farbe haben.

Laugen Burger Bun
Laugen Burger Buns

Die Zutaten

Vorteig

  • 20 g Mehl (Typ 405)
  • 60 ml Vollmilch
  • 25 ml Wasser

Hauptteig

  • 350 g Mehl (Typ 405)
  • 120 ml Vollmilch
  • 42 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 9 g Hefe alternativ ½ Würfel frische Hefe
  • 35 g Zucker
  • 1 TL Salz

Topping

  • 1 EL Butter
  • 50 g Natron

Tipp: Die Buns passen perfekt zu unserem Umami-Burger. Probier ihn doch mal aus! 🙂

Hier nochmal alles im Überblick:

Laugen Burger Bun

Laugen Burger Buns

Laugen-Brötchen für Burger oder andere Leckereien
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 4 Stdn.
Gericht Grundrezept
Land & Region Amerikanisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Vorteig

  • 20 g Mehl (Typ 405)
  • 60 ml Vollmilch
  • 25 ml Wasser

Hauptteig

  • 350 g Mehl (Typ 405)
  • 120 ml Vollmilch
  • 42 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 9 g Hefe alternativ ½ Würfel frische Hefe
  • 35 g Zucker
  • 1 TL Salz

Topping

  • 1 EL Butter
  • 50 g Natron

Anleitungen
 

  • Für den Vorteig 20 g Mehl, 25 ml Wasser und 60 ml Vollmilch in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze solange mit einem Schneebesen verrühren, bis die Masse zähflüssig ist
  • Milch mit Zucker und Hefe vermischen und 10 Minuten bei Seite stellen
  • Mehl mit Salz vermischen und in die Milch-Zucker-Hefe Mischung einkneten
  • Ei, Eigelb und Vorteig dazugeben und ebenfalls solange einrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist
  • Butter schmelzen und ebenfalls einkneten
  • Teig 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen
  • Teig in 6-8 gleich große Teile teilen und zu Kugeln formen. Diese dann mit den kleinen Fingern über die Arbeitsplatte ziehen, sodass die Oberfläche gespannt wird und eine glatte Oberfläche entsteht
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und bemehlen, die Kugeln darauf verteilen und nochmals 1-2 Stunden gehen lassen. Am besten verwendest du für das Abdecken ein umgedrehtes Backblech.
  • 1 L Wasser in einem Topf mit 50 g Natron vermischen und zum Kochen bringen
  • Die aufgegangenen Teigportionen einzeln in das Natronbad geben, nach 30 Sekunden wenden und weitere 30 Sekunden darin köcheln lassen. Anschließend mit einer Schaumkelle abtropfen lassen und auf dem Backblech verteilen (nicht wundern, wenn die Oberfläche schrumpelig ist, das wird durch das Backen wieder ausgeglichen)
  • Ofen auf 190° Ober-Unter-Hitze vorheizen und eine backfeste Schüssel mit kochendem Wasser unten einstellen. Wer einen Ofen mit Dampf-Funktion besitzt, benutzt am besten diese Variante
  • Brötchen für 12-15 Minuten backen, bis sie eine braune Farbe angenommen haben
  • Noch warm mit geschmolzener Butter bepinseln und abkühlen lassen
Keyword Barbecue, BBQ, Brötchen, Buns, Burger, Hamburger
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.