Gelingsichere Crème Brûlée

Gelingsichere Crème Brûlée
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

Die französische Küche ist für ihre Vielfalt, ihre Genialität und nicht zuletzt für ihre Einfachheit bekannt. Mit wenigen, dafür allerdings sehr guten Zutaten, lassen sich viele Gerichte kochen. So auch die Crème Brûlée: 5 Zutaten reichen aus, um einen richtig leckeren Nachtisch zu zaubern. Wie du die Crème Brûlée absolut gelingsicher hinbekommst, verraten wir dir hier in diesem Beitrag.

Der Ursprung

Über den Ursprung der Crème Brûlée wird bis heute spekuliert. Man kann immer noch nicht sicher sagen, wer diese Köstlichkeit erfunden hat. “Gestritten” wird bis heute zwischen Frankreich, Spanien und England. Eventuell sind dir die Variationen der jeweiligen Länder bekannt. So ist in Spanien die Crema Catalana der örtliche Vertreter und in England ist es die Burned Creme. Weitere Kreationen sind beispielsweise in der Schweiz beheimatet.

Die französische Crème Brûlée tauchte erstmals 1961 im Buch “Cuisinier roial et bourgeois” auf. Der Koch Francois Massialot kochte für Philippe d’Orleans die leckere Creme. Jedoch beschwerte sich dieser, dass diese kalt sei und Francois hatte daraufhin die entscheidende Idee. Er streute Zucker auf die Creme und erwärmte diese mit dem Bunsenbrenner. Somit war die knackige Karamellschicht erfunden.

Variationen und Vielfalt

Die Crème Brûlée lässt sich hervorragend aromatisieren. Zutaten wie Lavendel oder Sesam laden zum Experimentieren ein. Somit kannst du mit ein wenig Kreativität dein Dessert nochmals völlig anders schmecken lassen und deine Gäste begeistern. Rezepte hierzu gibt es bald auch hier auf Enjoy Food.

Und so gelingt es garantiert

Du benötigst für 4 Schälchen á 125 ml folgende Zutaten:

  • 250 ml Sahne
  • 200 ml Milch 3,5/3,8% Fett
  • 4 Eigelb
  • 1 Vanilleschote alternativ 1/2 Packung Vanillezucker
  • 50 g Zucker
  • Zucker zum Karamellisieren

Zunächst kratzt du das Mark der Vanilleschote aus und gibst es zusammen mit der Kapselhülle (“Schale”) der Vanilleschote und der Milch in einen Topf. Bei mittlerer bis hoher Hitze die Mischung kurz aufkochen, vom Herd nehmen und anschließend abgedeckt 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Eigelbe mit dem Zucker zusammen sehr cremig schlagen und den Ofen auf 130 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Nach 10 Minuten gibst du die Sahne zu der Milchmischung hinzu und erwärmst nochmals alles auf mittlerer Stufe. Bitte nicht zum Kochen bringen. Anschließend vom Herd nehmen, Kapselhülle (“Schale”) entfernen und unter kräftigem Rühren die cremig geschlagenen Eigelbe einrühren. Die Masse auf 4 hitzebeständige Förmchen verteilen und in eine Auflaufform stellen. Die Auflaufform mit kochendem Wasser füllen, bis die Förmchen etwa zur Hälfte im Wasser stehen. Im vorgeheizten Ofen 40 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und anschließend für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Vor dem Servieren etwa 1-2 TL Zucker auf der Creme verteilen und mit dem Bunsenbrenner schmelzen. Alternativ die Grillstufe des Ofens aktivieren und den Zucker auf der obersten Schiene karamellisieren lassen. Und dann… GENIEßEN! 🙂

Gelingsichere Crème Brûlée

Crème Brûlée

Nachtisch aus der französischen Küche
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Französisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 250 ml Sahne
  • 200 ml Milch 3,5/3,8% Fett
  • 4 Eigelb
  • 1 Vanilleschote alternativ 1/2 Packung Vanillezucker
  • 50 g Zucker
  • Zucker zum Karamellisieren

Anleitungen
 

  • Das Mark der Vanilleschote auskratzen und mit der Milch und der Kapselhülle ("Schale") in einen Topf geben
  • Flüssigkeit kurz aufkochen, vom Herd nehmen und 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen
  • In der Zwischenzeit Eiegelb und Zucker sehr cremig schlagen
  • Sahne zu der Milchmischung hinzugeben und nochmals kurz erwärmen (nicht zum Kochen bringen!)
  • Vom Herd nehmen, Vanilleschote entfernenn und Eier unter kräftigem Rühren einarbeiten
  • Die Masse in vier hitzebeständige Förmchen (je ca. 125 ml Volumen) geben und in eine backfeste Form (bspw. Auflaufform) stellen. Diese mit kochendem Wasser füllen, bis die Schälchen ca. zur Hälfte im Wasser stehen
  • Für 40 Minuten in einem auf 130 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizten Ofen backen
  • Kurz abkühlen lassen und dann für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen
  • Vor dem Servieren etwa 1-2 TL Zucker auf der Creme verteilen und mit dem Bunsenbrenner schmelzen. Alternativ die Grillstufe des Ofens aktivieren und den Zucker auf der obersten Schiene karamellisieren lassen
Keyword Creme, Nachtisch
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.