Burrata mit Pfefferkirschen auf Rucola-Bett

Burrata mit Pfefferkirschen auf Rucola-Bett
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

Die italienische Küche glänzt bekanntermaßen durch ihre Einfachheit. Sie ist gleichzeitig simpel und dennoch genial. Das Wichtigste dabei immer: Um so besser jede einzelne Komponente, desto besser wird auch das Gesamtprodukt. Einer unserer Lieblingskomponenten aus der italienischen Küche ist der Burrata. Zwar sind wir auch riesen Fans von Mozzarella, aber diese geniale cremige Konsistenz ist einfach die Kirsche auf der Torte. Und wenn wir schon bei Kirschen sind, haben wir einen tollen Weg gefunden, Burrata perfekt in Szene zu setzen; Nämlich mit Pfefferkirschen und auf einem leicht scharfen Rucola-Bett. Wie ihr diesen Gaumenschmauß zubereitet, erfahrt ihr hier im Beitrag.

Süß, Sauer, Salzig – Alles dabei

Nach diesem Prinzip ist das gesamte Rezept aufgebaut. Es lebt von Gegensätzen und dessen Ergänzungen. So ist das Gericht einfach herrlich, um einen tollen italienischen Abend einzuleiten. Gleichzeitig kann man es auch als kalte Hauptspeise servieren. Gerade der Burrata ist ein richtiger Sattmacher und füllt daher gut den Magen, ohne schwer darin zu liegen. Dafür sorgen auch die leckeren Kirschen bzw. Schattenmorellen. Sie geben dem Essen einen super frischen Kick und eine dezente Süße. Daher ist das Gericht gerade im Sommer, vielleicht auch für die Grillparty, optimal.

Burrata auf Rucolabett und Pfefferkirschen
Leckere Burrata mit Pfefferkirschen – Unsere Lady in red 😉

Zutaten und Rezept

Das brauchst du für 4 Personen:

  • 200 g Rucola
  • 1 Glas Schattenmorellen (Abtropfgewicht 370 g)
  • 3 EL Pinienkerne
  • 4 Burrata
  • 2 EL Preiselbeergelee
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Stärke
  • Olivenöl
  • Salz
  • 1 TL ganze Pfefferkörner

Und so geht’s:

Schattenmorellen mit einem Sieb über einem Topf abtropfen lassen und den Saft auffangen. Saft im Topf mit den Pfefferkörnern, dem Zucker, sowie dem Aceto Balsamico erhitzen und etwa 5 Minuten leicht sieden lassen. Wenn die Pfefferkörner stören, kann diese später wieder herausnehmen oder die Soße lediglich stark pfeffern. Stärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren und zu dem Kirschsaft geben, verrühren und kurz aufkochen lassen, bis der Saft leicht eindickt. Schattenmorellen sowie das Preiselbeergelee unterheben, umrühren und beiseitestellen.

Die Pinienkerne in einer Pfanne fettfrei rösten und Rucola waschen. Rucola in einer Schüssel mit etwas Olivenöl, Aceto Balsamico, Salz, Pfeffer marinieren und auf die Teller verteilen. Jeweils einen Burrata in die Mitte setzen, rundherum Pfefferkirschen verteilen und mit den gerösteten Pinienkernen bestreuen.

Noch mehr Lust auf italienische Küche? Dann schau dir unser Pizza-Rezept an. Es ist das Beste, dass du je nachmachen wirst!

Burrata auf Rucolabett und Pfefferkirschen

Burrata mit Pfefferkirschen auf Rucola-Bett

Leckeres einfach Rezept für unsere Lady in red. Perfekter Salat mit ganzer Burrata und firschen Rucola.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Gericht Vorspeise
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Personen
Kalorien 630 kcal

Zutaten
  

  • 200 g Rucola
  • 1 Glas Schattenmorellen (Abtropfgewicht 370 g)
  • 3 EL Pinienkerne
  • 4 Burrata
  • 2 EL Preiselbeergelee
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Stärke
  • Olivenöl
  • Salz
  • 1 TL ganze Pfefferkörner

Anleitungen
 

  • Schattenmorellen mit einem Sieb über einem Topf abtropfen lassen und den Saft auffangen
  • Saft im Topf mit den Pfefferkörnern, dem Zucker, sowie dem Aceto Balsamico erhitzen und etwa 5 Minuten leicht sieden lassen. Wenn die Pfefferkörner stören, kann diese später wieder herausnehmen oder die Soße lediglich stark pfeffern
  • Stärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren und zu dem Kirschsaft geben, verrühren und kurz aufkochen lassen bis der Saft leicht eindickt
  • Schattenmorellen sowie das Preiselbeergelee unterheben, umrühren und beiseitestellen.
  • Die Pinienkerne in einer Pfanne fettfrei rösten und Rucola waschen
  • Rucola in einer Schüssel mit etwas Olivenöl, Aceto Balsamico, Salz, Pfeffer marinieren und auf die Teller verteilen.
  • Jeweils einen Burrata in die Mitte setzen, rundherum Pfefferkirschen verteilen und mit den gerösteten Pinienkernen bestreuen
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.