Hot Dogs

Hot Dogs
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

Wer schon mal durch die Straßen von New York geschlendert ist, der ist auch nicht drum herum gekommen, einen der vielen Hot Dog Stände der Stadt zu besuchen. Schnell, einfach und köstlich: Das Hot Dog bereichert schon seit über 150 Jahren unsere Gesellschaft und ist damit eins der ältesten Fast Food Gerichte. Wie du ihn zu Hause zu einem echten Spektakel für den Gaumen machst, verraten wir dir in diesem Beitrag.

It’s been a long time…

…Lang ist es her, dass mal wieder ein deutscher Gericht in der ganzen Welt Bekanntheit erlangt hat. Das Hot Dog stammt aus Deutschland – ja, richtig gelesen: Zuerst wurde er in Frankfurt 1847 serviert und ist damit sogar der Grundstein für das Frankfurter Würstchen. In die USA brachte es ebenfalls ein Deutscher, ein Migrant namens Charles Feltman, der sich später mit dem warmen Würstchen im Brötchen ein Vermögen aufbauen konnte. Er migrierte 1856 von Deutschland in die USA, um genau zu sein, nach Brooklyn. Dort begann er zunächst als Kuchenverkäufer bis er ein Jahr später (1857) das Tor zu seinem Millionenvermögen aufstieß. Zunächst war es nur ein kleiner, mobiler Verkaufsmann, der dann aber schnell seinen ersten stationären Biergarten aufmachte. Dieser expandierte und hatte zu seinen Hochzeiten 1200 Servicekräfte. Wahnsinn oder?

Heute gibt es hunderte Stände in ganz New York verteilt. Sie alle verkaufen Hot Dogs oder andere Leckereien. Einer der bekanntesten stationären Stände ist jedoch PAPAYA DOG, der neben seinen berühmten Hot Dogs auch leckere exotische Drinks verkauft. Laut, bunt und auffällig verirrt sich so gut wie jeder New Yorker im Leben mindestens einmal dort hin. Ein Besuch ist er allemal wert!

Wir haben für dich zwei Varianten. Ganz klassisch, wie wir und du ihn vermutlich kennen, aber auch noch eine moderne, sehr frische Variante. Probiere sie gerne mal aus oder kreiere deinen ganz eigenen Dog. Nur eine Empfehlung von uns: Probier unbedingt die selbstgemachten Buns aus! Sie sind echt der Hammer.

Hotdog
Der klassische Hot Dog
Hotdog
Modern Dog

Zeit für das Rezept

Das brauchst du für 4 Personen:

Hot Dog Buns

  • 115 ml Milch
  • 115 ml Wasser
  • ½ Block frische Hefe entspricht ~20g
  • 500 g Mehl Typ 550 oder 405
  • 1 EL Zucker
  • 2 Ei
  • 1 Eigelb
  • 30 g Butter
  • 1 TL Salz

Klassischer Hot Dog

  • 12 Wiener Würstchen
  • 6 Zwiebeln
  • 5 EL Mehl
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • 100 g eingelegte Gewürzgurken
  • 2 EL neutrales Öl z.B. Rapsöl
  • 1 EL Zucker
  • Ketchup nach Geschmack
  • Mayo nach Geschmack
  • Salz nach Geschmack
  • 250 ml neutrales Öl zum fritieren z.B. Rapsöl

Modern Dog

  • 12 Wiener Würstchen
  • 1 Granatapfel
  • 2 Avocados
  • 1 Ziegenkäse(-Feta) alternativ Hirtenkäse
  • Mayo nach Geschmack

Und so geht’s

Hot Dog Buns

Wasser und Milch (beide sollten lauwarm sein) mit Zucker in einer Schüssel mischen und die Hefe darin auflösen. Mehl und Salz hinzugeben und zu einem homogenen Teig vermischen. Ein Ei, ein Eigelb sowie die (weiche) Butter hinzugeben und alles etwa 5-10 Minuten verkneten. Abgedeckt für etwa eine Stunde gehen lassen. In 12 Stücke teilen und zu Kugeln formen. Diese nochmal 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend zu etwa handlangen Zylindern rollen und mit etwa 2-3 cm Abstand nebeneinander auf ein Backblech geben. Abgedeckt nochmals eine Stunde gehen lassen.

Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen. Auf der untersten Schiene sollte ein Backblech mit zuvor aufgekochtem Wasser sein. Dies hilft den Brötchen noch besser aufzugehen. Ein Ei mit etwas Wasser verquirlen und mit einem Pinsel die Brötchen einpinseln. Für 15-20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Nach 10 Minuten kannst du das Backblech mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen.

Bei Bedarf, direkt nachdem die Brötchen aus dem Ofen kommen, mit geschmolzener Butter bestreichen und abkühlen lassen.

Klassischer Hot Dog

2 der Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Mehl mit Paprika- und Knoblauchpulver mischen und die Zwiebelringe darin wenden. Das Öl auf etwa 160 Grad in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin in Portionen frittieren, bis sie leicht braun sind. Auf einem Küchentuch abtropfen lassen und direkt nachdem sie aus dem Öl kommen mit etwas Salz würzen.

Die restlichen Zwiebeln in Würfel schneiden und in einem Topf mit etwas Öl, Zucker und Salz bei mittlerer Hitze andünsten, bis sie braun sind. Nach Bedarf immer wieder etwas Wasser hinzugeben.

Gewürzgurken in Würfel schneiden. Würstchen entweder im Wasserbad oder auf dem Grill bzw. Pfanne erhitzen. Hot Dog Buns aufschneiden und optional kurz toasten.

Anschließend die Hot Dogs in folgender Reihenfolge belegen: Mayo, Ketchup, karamellisierte Zwiebeln, Würstchen, Gurken, Ketchup, Mayo und abschließend die knusprig frittieren Zwiebelringe.

Modern Dog

Avocados halbieren, den Kern entfernen und mit einem Löffel von der Schale befreien. Anschließend in feine Scheiben schneiden. Um sie vor dem braun werden zu schützen gerne mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die Kerne aus dem Granatapfel lösen. Hot Dog Buns aufschneiden und optional kurz toasten.

Zum servieren in folgender Reihenfolge belegen: Mayo, Avocado, Würstchen, zerbröselter Käse und abschließend Granatapfelkerne.

Selbstgemacht schmeckt es übrigens besser. Probiere am besten dazu unsere Rezepte für Mayo und Ketchup! Super einfach und geschmacklich nochmal eine ganze Ecke leckerer, als die Variante aus der Tube.

Hotdog

Hot Dogs

Einfach aber genial. Und mit selbstgemachten Buns noch umso leckerer
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Amerikanisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Hot Dog Buns

  • 115 ml Milch
  • 115 ml Wasser
  • ½ Block frische Hefe entspricht ~20g
  • 500 g Mehl Typ 550 oder 405
  • 1 EL Zucker
  • 2 Ei
  • 1 Eigelb
  • 30 g Butter
  • 1 TL Salz

Klassischer Hot Dog

  • 12 Wiener Würstchen
  • 6 Zwiebeln
  • 5 EL Mehl
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • 100 g eingelegte Gewürzgurken
  • Ketchup nach Geschmack
  • 2 EL neutrales Öl z.B. Rapsöl
  • 1 EL Zucker
  • Mayo nach Geschmack
  • Salz nach Geschmack
  • 250 ml neutrales Öl zum fritieren z.B. Rapsöl

Modern Dog

  • 12 Wiener Würstchen
  • 1 Granatapfel
  • 2 Avocados
  • 1 Ziegenkäse(-Feta) alternativ Hirtenkäse
  • Mayo nach Geschmack

Anleitungen
 

Hot Dog Buns

  • Wasser und Milch (beide sollten lauwarm sein) mit Zucker in einer Schüssel mischen und die Hefe darin auflösen
  • Mehl und Salz hinzugeben und zu einem homogenen Teig vermischen. Ein Ei, ein Eigelb sowie die (weiche) Butter hinzugeben und alles etwa 5-10 Minuten verkneten
  • Abgedeckt für etwa eine Stunde gehen lassen
  • In 12 Stücke teilen und zu Kugeln formen. Diese nochmal 10 Minuten ruhen lassen
  • Anschließend zu etwa handlangen Zylindern rollen und mit etwa 2-3 cm Abstand nebeneinander auf ein Backblech geben
  • Abgedeckt nochmals eine Stunde gehen lassen
  • Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen. Auf der untersten Schiene sollte ein Backblech mit zuvor aufgekochtem Wasser sein. Dies hilft den Brötchen noch besser aufzugehen
  • Ein Ei mit etwas Wasser verquirlen und mit einem Pinsel die Brötchen einpinseln
  • Für 15-20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Nach 10 Minuten kannst du das Backblech mit dem Wasser aus dem Ofen nehmen
  • Bei Bedarf, direkt nachdem die Brötchen aus dem Ofen kommen, mit geschmolzener Butter bestreichen und abkühlen lassen

Klassischer Hot Dog

  • 2 der Zwiebeln in feine Ringe schneiden
  • Mehl mit Paprika- und Knoblauchpulver mischen und die Zwiebelringe darin wenden
  • Das Öl auf etwa 160 Grad in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin in Portionen frittieren, bis sie leicht braun sind. Auf einem Küchentuch abtropfen lassen und direkt nachdem sie aus dem Öl kommen mit etwas Salz würzen
  • Die restlichen Zwiebeln in Würfel schneiden und in einem Topf mit etwas Öl, Zucker und Salz bei mittlerer Hitze andünsten, bis sie braun sind. Nach Bedarf immer wieder etwas Wasser hinzugeben
  • Gewürzgurken in Würfel schneiden
  • Würstchen entweder im Wasserbad oder auf dem Grill bzw. Pfanne erhitzen
  • Hot Dog Buns aufschneiden und optional kurz toasten
  • Anschließend die Hot Dogs in folgender Reihenfolge belegen: Mayo, Ketchup, karamellisierte Zwiebeln, Würstchen, Gurken, Ketchup, Mayo und abschließend die knusprig frittieren Zwiebelringe

Modern Dog

  • Avocados halbieren, den Kern entfernen und mit einem Löffel von der Schale befreien. Anschließend in feine Scheiben schneiden. Um sie vor dem braun werden zu schützen gerne mit etwas Zitronensaft beträufeln
  • Die Kerne aus dem Granatapfel lösen
  • Hot Dog Buns aufschneiden und optional kurz toasten
  • Zum servieren in folgender Reihenfolge belegen: Mayo, Avocado, Würstchen, zerbröselter Käse und abschließend Granatapfelkerne
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.