Gratinierter Ziegenkäse mit Birne und Pumpernickel

Gratinierter Ziegenkäse mit Birne und Pumpernickel
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

Wenn du eine Vorspeise suchst, die verdammt wenig Aufwand benötigt und dazu auch noch wie in einem Gourmet-Restaurant anmutet, dann ist der gratinierte Ziegenkäse mit Birne und Pumpernickel sicherlich nicht die schlechteste Wahl. Es lässt sich alles super einfach vorbereiten und à la minute servieren. Mit ein paar Tricks kannst du das Essen auch perfekt an die Jahreszeiten anpassen. Wie? Das verraten wir dir in diesem Beitrag.

Mayo, Walnüsse und Birne

Diese Zutaten kannst du eigentlich frei variieren. Ursprünglich haben wir das Gericht mit Rhabarber gemacht und die Mayo noch mit Zitronengras aromatisiert. Die Birne und auch die Walnüsse sind nur deshalb ins Spiel gekommen, da die Jahreszeit keinen Rhabarber hergibt und wir nach einer Alternative gesucht haben. Im ursprünglichen Rezept, dass optisch fast sogar noch einen Tick interessanter ist, haben wir den Rhabarber längs mit einem Sparschäler in Streifen geschnitten und für 30-45 Minuten in Zucker eingelegt. Anschließend wurden sie als Röllchen auf dem Teller angerichtet.

Mit den Birnen und auch den Nüssen kannst du natürlich auch herum spielen wie du möchtest. Beispielweise könnte man Birnen ebenfalls in Zucker einlegen oder in Zuckersirup kurz aufkochen und dann im Backofen kross ausbacken. Die Nüsse lassen sich natürlich auch hervorragend kandieren und anschließend klein hacken.

Wenn du die Mayo selbst machst, würden wir Dir empfehlen, das Öl vorher zu aromatisieren. Das geht in dieser Kombination z.B. gut mit Kräutern, wie Rosmarin oder Thymian. Dazu erhitzt du das Öl mit den Kräutern leicht und lässt es anschließend komplett abkühlen. Die weiteren Schritte sind dann wie bei der “normalen” Mayo. Das Rezept dazu gibt es übrigens hier.

Viele Kombinationen passen hervorragend zum gratinierten Ziegenkäse.

Gratinierter Ziegenkäse mit Birne und Pumpernickel
Gratinierter Ziegenkäse mit Birne und Pumpernickel

Rezept & Anleitung

Das brauchst du für 4 Personen:

  • 12 Ziegenfrischkäsetaler
  • 1 Scheibe Pumpernickel
  • 1 Birne
  • 40 g Walnüsse
  • 100 g Mayonaise (idealerweise selbsgemacht)
  • 2 EL Honig
  • 2 EL brauner Zucker (zum Gratinieren)
  • 1 EL Zitronensaft

Und so geht es:

Pumpernickel zerbröseln und in einer Pfanne ohne Öl für etwa 5-10 Minuten anrösten, herausnehmen und anschließend mit den Walnüssen gleich verfahren. Kurz vor Ende noch den Honig hinzugeben und unter die Walnüsse rühren. Birne in dünne, etwa 1 mm starke Scheiben schneiden und in Zitronensaft wenden, um zu verhindern, dass sie braun werden. Ziegenkäse mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Bunsenbrenner den Zucker karamellisieren. Nach Geschmack anrichten und servieren.

Lieber eine orientalische Vorspeise? Dann probier’ die glasierte Aubergine.

Gratinierter Ziegenkäse mit Birne und Pumpernickel

Gratinierter Ziegenkäse mit Birne und Pumpernickel

Fantastische Vorspeise, schnell zubereitet und der ideale Starter für dein Menü
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Vorspeise
Land & Region Sonstiges
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 12 Ziegenfrischkäsetaler
  • 1 Scheibe Pumpernickel
  • 1 Birne
  • 40 g Walnüsse
  • 100 g Mayonaise idealerweise selbsgemacht
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Zucker zum Gratinieren
  • 1 EL Zitronensaft

Anleitungen
 

  • Pumpernickel zerbröseln und in einer Pfanne ohne Öl für etwa 5-10 Minuten anrösten, herausnehmen und anschließend mit den Walnüssen gleich verfahren. Kurz vor Ende noch den Honig hinzugeben und unter die Walnüsse rühren
  • Birne in dünne, etwa 1 mm starke Scheiben schneiden und in Zitronensaft wenden, um zu verhindern, dass sie braun werden
  • Ziegenkäse mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Bunsenbrenner den Zucker karamellisieren
  • Nach Geschmack anrichten und servieren
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.