Butter Chicken mit Naan-Brot

Butter Chicken mit Naan-Brot
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

Wenn es eine bestimmte Küche gibt, bei der wir definitiv sagen können, dass es die geruchsintesivste beim Kochen ist, dann ist es die Indische. Mit ihrer Vielzahl an Gewürzen duftet die ganze Wohnung super schnell nach dem gekochten Gericht. Und das ist es auch, was wir an der indischen Küche so lieben. Diese Intensität ist einfach unübertroffen. Das erste Gericht, dass uns diese Küche ein wenig näher gebracht hat, war das Butter Chicken mit Naan-Brot. Wie du dieses Gericht zauberst, verraten wir dir hier im Beitrag.

Diese ewigen Zutatenlisten

Was mit dieser vielfältigen Aromatik jedoch einhergeht, sind teils sehr lange Zutatenlisten. Ein Gewürz nach dem anderen reiht sich auf. Deshalb verwenden viele auch fertige Curry-Gewürzmischungen. Hier sind bereits viele Aromen enthalten und man bekommt einen guten Grundgeschmack. Jedoch muss man auch sagen, dass gerade die frischen Gewürze hier doch den Kick geben. Der Geschmack wird nochmals deutlich intensiver. Sobald du dir einen gewissen Grundstock an Zutaten aufgebaut hast, hast du meistens auch direkt alles Nötige daheim.

Wir reden jetzt am besten gar nicht mehr lange um das Essen herum. Die oben angesprochene Zutatenliste macht den Artikel vermutlich eh schon viel zu lange 😉 guten Hunger 🙂

Indisches Butter Chicken
Indisches Butter Chicken mit Naan-Brot

Rezept & Anleitung

Das brauchst du für 4 Personen:

Für die Marinade

  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1,5 EL Zitronensaft
  • 200 g Naturjoghurt
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Garam Masala (alternativ Currypulver)
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 EL neutrales Öl
  • 1 TL Salz

Naan-Brot

  • 300 g Mehl
  • 5 g Trockenhefe
  • 120 ml lauwarme Milch
  • 3 EL Joghurt
  • 4 TL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Für das Butter Chicken

  • 4 Hähnchenbrüste
  • 2 Dosen Tomaten stückig
  • 1 Ingwer etwa 5 cm
  • 1 rote Chilli nach Geschmack
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie alternativ Koriander
  • 1 EL getrocknete Bockshornkleeblätter (Kasoori Methi)
  • 200 ml Sahne
  • 1 EL Mandelmuß
  • 1 EL Honig
  • 1 Zimtstange
  • 2 Nelken
  • 4 Kapseln Kardamom
  • 2 TL Garam Masala (alternativ Currypulver)
  • 1 TL Kurkuma
  • 450 ml Wasser
  • 1 EL neutrales Öl
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffer nach Geschmack

Und so geht’s:

Marinade

Knoblauch und Ingwer fein hacken, Hähnchenbrüste in 3×3 cm große Scheiben schneiden. Alle Zutaten der Marinade in einer Schüssel vermengen, das Hähnchen hinzugeben und kurz durchkneten. Für mindestens eine Stunde bei Seite stellen. Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen, Hähnchen auf Backpapier verteilen und für 10 Minuten auf mittlerer Schiene garen. Nach 5 Minuten wenden.

Naan-Brot

Milch mit Zucker und Hefe vermengen und für 10 Minuten bei Seite stellen. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und das Gemisch aus Milch, Zucker und Hefe hinzugeben. Gut durchkneten und für 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig nochmals kurz durchkneten und in 6-8 Stücke teilen. Mit den Händen flach drücken. Backofen auf 240 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Naan-Brote in den Ofen geben und 5 Minuten backen. Nach 3-4 Minuten wenden. Abkühlen lassen und zum Butter Chicken servieren.

Butterchicken

Chilli, Knoblauch und Ingwer fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zimtstange, Nelken und Kardamom für 2 Minuten anrösten, Chilli, Knoblauch und Ingwer dazu geben, für 1 Minute mit braten und danach mit den gehackten Tomaten ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen. Wasser, Garam Masala, Kurkuma, Bockshornkleeblätter, Mandelmuß und Honig hinzugeben und nochmals 10 Minuten köcheln lassen. Sahne hinzugeben, kurz einrühren, das Hähnchen ebenfalls in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer abschmecke. Nochmals 10 Minuten köcheln lassen und anschließend servieren.

Lust auf mehr? Check doch mal das Rezept für unser Fisch-Curry aus Myanmar.

Indisches Butter Chicken

Butter Chicken mit Naan-Brot

Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indisch
Portionen 4 Personen
Kalorien 600 kcal

Zutaten
  

Für die Marinade

  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1,5 EL Zitronensaft
  • 200 g Naturjoghurt
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Garam Masala alternativ Curry Pulver
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 EL neutrales Öl
  • 1 TL Salz

Naan-Brot

  • 300 g Mehl
  • 5 g Trockenhefe
  • 120 ml lauwarme Milch
  • 3 EL Joghurt
  • 4 TL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Butter Chicken

  • 4 Hähnchenbrüste
  • 2 Dosen Tomaten stückig
  • 1 Ingwer etwa 5 cm
  • 1 rote Chilli nach Geschmack
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie alternativ Koriander
  • 1 EL getrocknete Bockshornkleeblätter (Kasoori Methi)
  • 200 ml Sahne
  • 1 EL Mandelmuß
  • 1 EL Honig
  • 1 Zimtstange
  • 2 Nelken
  • 4 Kapseln Kardamom
  • 2 TL Garam Masala alternativ Currypulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 450 ml Wasser
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffer nach Geschmack

Anleitungen
 

Marinade

  • Knoblauch und Ingwer fein hacken, Hähnchbrüste in 3×3 cm große Scheiben schneiden
  • Alle Zutaten der Marinade in einer Schüssel vermengen, das Hähnchen hinzugeben und kurz durchkneten
  • Für mindestens eine Stunde bei Seite stellen
  • Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen, Hähnchen auf Backpapier verteilen und für 10 Minuten auf mittlerer Schiene garen. Nach 5 Minuten wenden.

Naan-Brot

  • Milch mit Zucker und Hefe vermengen und für 10 Minuten bei Seite stellen
  • Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und das Gemisch aus Milch, Zucker und Hefe hinzugeben
  • Gut durchkneten und für 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen
  • Den Teig nochmals kurz durchkneten und in 6-8 Stücke teilen. Mit den Händen flach drücken
  • Backofen auf 240 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Naan-Brote in den Ofen geben und 5 Minuten backen. Nach 3-4 Minuten wenden
  • Abkühlen lassen und zum Butter Chicken servieren

Butter Chicken

  • Chilli, Knoblauch und Ingwer fein hacke
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Zimtstange, Nelken und Kardamom für 2 Minuten anrösten
  • Chilli, Knoblauch und Ingwer dazu geben, für 1 Minute mit braten und danach mit den gehackten Tomaten ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen
  • Wasser, Garam Masala, Kurkuma, Bockshornkleeblätter, Mandelmuß und Honig hinzugeben und nochmals 10 Minuten köcheln lassen
  • Sahne hinzugeben, kurz einrühren, das Hähnchen ebenfalls in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Nochmals 10 Minuten köcheln lassen und anschließend servieren
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.