Winterlicher Glühgin

Winterlicher Glühgin
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

Du suchst noch nach einer leckeren Alternative für Glühwein? Dann haben wir hier das absolut Richtige für dich: Der winterliche Glühgin. Es wird dazu noch richtig fruchtig. Wenn du übrigens keinen Alkohol magst oder trinkst kannst du den Gin auch gut weglassen und hast einen fantastischen Punsch der besonderen Art.

Kann der was oder doch nur ein Trendgetränk?

In den letzten Jahren wurde der Glühgin immer wieder als “Trendgetränk des Winters” bezeichnet. Das hängt nicht zuletzt mit dem Hype rund um Gin zusammen. Seit gut einem halben Jahrzehnt sprießt ein Gin nach dem anderen aus dem Boden. Auch Discounter sind mittlerweile auf diesen Zug aufgesprungen und bieten viele unterschiedliche Sorten an. Die logische Konsequenz ist, dass sich immer mehr Variationen aus dem Gin ergeben, als der “klassische” Gin-Tonic. Ein wenig zu der Geschichte wollen wir dir nächsten Sommer erzählen. Wir planen hier einen sehr ausführlichen Beitrag, welche Sorten es gibt und wie man sie am besten trinkt. Bleib gespannt.

Zurück zum Glühgin: Wir haben mittlerweile mehrere Rezepte ausprobiert und müssen sagen, dass wir echt begeistert sind. Die fruchtigen Alternativen sind super lecker und haben bisher auch jedem unserer Gäste geschmeckt. Hier kannst du gerne auch einfach mal ein wenig rumprobieren. Wir haben zum Beispiel auch Varianten mit Kirsche und Maracuja ausprobiert – passt auch super. Dennoch sind wir immer wieder an dieser Variante hängen geblieben.

Eine kleine Anmerkung vor dem Bild haben wir aber noch für dich. Das mag vielleicht ein wenig offensichtlich sein aber unerwähnt wollen wir es auch nicht lassen. Komm auf gar keinen Fall auf die Idee deinen Glühgin, ähnlich wie London-Mule, aus einem Kupferbecher trinken zu wollen. Der Grund ist vielleicht schon offensichtlich: Sowohl deine Lippen, als auch die Hände kommen mit der Hitze nicht allzu gut klar 😉 Steig lieber auf die altbewährte Tasse vom Weihnachtsmarkt um 😉

Winterlicher Glühgin
Vorsicht Suchtgefahr: Der winterliche Glühgin

Zutaten & Rezept

Für 4 Personen brauchst du:

  • 1 Orange
  • 1 Blutorange
  • 1 Zitrone
  • 350 ml Gin
  • 400 ml Orangensaft
  • 1 l naturtrüber Apfelsaft
  • 400 ml Gingerbeer
  • 5 Zimtstangen
  • 3 Sternanis
  • 3 Gewürznelken

Und so wird es gemacht:

Zitrone und Blutorange auspressen und zusammen mit Orangen- und Apfelsaft, dem Gin und dem Gingerbeer in einen Topf geben und mit geschlossenem Deckel langsam erwärmen. Wichtig (!) nicht zum Kochen bringen. Orange in Scheiben schneiden und mit den Zimtstangen, Sternanis und Gewürznelken in den Topf geben. Anschließend 30 Minuten ziehen lassen. Und das war es schon. Simple as that: servieren und genießen.

Du suchst noch nach einem tollen Hauptgang für Weihnachten? Dann empfehlen wir dir den leckeren Hirsch-Gulasch.

Winterlicher Glühgin

Winterlicher Glühgin

Leckere und fruchtige Alternative zum Glühwein
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Getränke
Land & Region Deutsch
Portionen 4 Personen
Kalorien 300 kcal

Zutaten
  

  • 1 Orange
  • 1 Blutorange
  • 1 Zitrone
  • 350 ml Gin
  • 400 ml Orangensaft
  • 1 l naturtrüber Apfelsaft
  • 400 ml Gingerbeer
  • 5 Zimtstangen
  • 3 Sternanis
  • 3 Gewürznelken

Anleitungen
 

  • Zitrone und Blutorange auspressen und zusammen mit Orangen- und Apfelsaft, dem Gin und dem Gingerbeer in einen Topf geben und mit geschlossenem Deckel langsam erwärmen. Wichtig (!) nicht zum Kochen bringen
  • Orange in Scheiben schneiden und mit den Zimtstangen, Sternanis und Gewürznelken in den Topf geben. Anschließend 30 Minuten ziehen lassen
  • Simple as that: servieren und genießen
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.