Lava Cake
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

Stell dir mal die folgende Situation vor: Nach einem hervorragenden Essen wird dir ein kleines Küchlein serviert, du nimmst deinen Löffel um das erste Mal zu probieren und langsam läuft der flüssige Kern aus dem Küchlein heraus… Läuft dir jetzt auch schon das Wasser im Mund zusammen? Absolut zurecht! Der Lava Cake ist egal ob im Sommer oder im Winter nach einem deftigen oder etwas leichteren Essen immer das absolute Highlight. Am Liebsten kombinieren wir ihn noch mit ein paar frischen Früchten, einem Frucht-Spiegel oder einer cremigen Kugel Vanilleeis.

Die Wahl der richtigen Schokolade

Da haben wir echt lange rum probiert, weil wir einfach wissen wollten, welche hier am besten passt und einen guten Mix aus Süße und dem vollmundigen Schokoladen-Geschmack ergibt. Und zwei Sachen vorab: Zum einen macht es wirklich einen riesen Unterschied und zum Anderen hat uns das mindestens zwei Kilo auf der Wage gekostet – wir bitten dich diesen Einsatz zu würdigen. 😉

Gehen wir der Reihe nach durch: Die Vollmilchschokolade macht das Endprodukt fast schon zu süß. Hier brauchst du wirklich einen erfrischenden Gegenspieler. Ein etwas säuerlicher Himbeer-Spiegel oder ein Fruchteis bieten sich hier super an. Schokolade um 60% Kakao-Anteil wird schon etwas “herber” und bringt mehr vollmundiges Aroma. Dies ist die richtige Wahl, wenn du auf den etwas kräftigeren Schokoladengeschmack abfährst, aber es auch etwas süßer magst. Die Variante mit einem Kakao-Anteil von 80% ist unser Favorit: Hier hast du wirklich einen genialen Schokoladen-Geschmack und du hast nicht sofort das Gefühl, mit dem ersten Biss drei Kilo zugenommen zu haben. Die letzte im Bunde ist die 100% Variante. Auch lecker, gar keine Frage, gleichzeitig wird es hier jedoch ein wenig bitter und das muss man mögen.

Was brauchst du für dich und drei Gäste?

  • Obst zum Garnieren nach Belieben
  • 60 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 4 Eier
  • 100 g Zartbitterschokolade (80%)
  • 20 g Kakaopulver
  • 1 EL Amaretto optional
  • 75 g Zucker
  • 1 Priese Salz

Die Zubereitung ist relativ simpel. Zunächst schmilzt du die Schokolade zusammen mit der Butter in einer Schüssel über Wasserdampf oder bei ~350 Watt in der Mikrowelle, bis alles flüssig ist. Dann werden die Eier getrennt, das Eiweiß aufgeschlagen und bei Seite gestellt. Dieser Schritt macht den Lava-Cake besonders fluffig! Anschließend rührst du die Eigelbe mit der Schokomasse, dem Zucker und einer Prise Salz cremig und hebst zum Schluss das Mehl, Kakaopulver und das Eiweiß unter.

Jetzt nur noch den Ofen auf 210° Ober-Unter-Hitze vorheizen, 4 Schälchen gut mit Butter einfetten, die Masse verteilen (dabei darauf achten, dass die Schalen nur zu etwa 2/3 befüllt ist) und für 10 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen geben. Die Zeit variiert ein wenig, je nach Größe der Schälchen. Wir haben welche mit etwa 7,5 cm Durchmesser und einer Höhe von ca. 4 cm verwendet.

Servieren – genießen! 🙂

Lava Cake

Lava Cake

Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern. Perfekt mit ein paar frischen Früchten oder einem Beerenpüree.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Französisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • Obst zum Garnieren nach Belieben
  • 60 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 4 Eier
  • 100 g Zartbitterschokolade (80%)
  • 20 g Kakaopulver
  • 1 EL Amaretto optional
  • 75 g Zucker
  • 1 Priese Salz

Anleitungen
 

  • Butter und Schokolade in einer Schüssel über kochendem Wasser oder in der Mikrowelle bei 350 Watt verflüssigen
  • Eier trennen
  • Das Eigelb mit der flüssigen Schokoladen-Butter-Mischung, einer Priese Salz und dem Amaretto cremig rühren
  • Eiweiß steif schlagen und zusammen mit Mehl und Kakaopulver unterheben
  • Förmchen mit Butter befetten und die Masse auf die Förmchen verteilen. Diese sollten maximal zu 2/3 befüllt sein
  • Im vorgeheizten Ofen bei 210° Ober-Unter-Hitze etwa 10 Minuten backen. Die Zeit variiert ein wenig, je nach verwendeter Form. Wir haben eine Form mit ca. 7,5 cm Durchmesser und 4 cm Höhe verwendet
  • Das Küchlein stürzen, mit Puderzucker bestreuen und nach Belieben garnieren
Keyword Dessert, Lavacake, Schokolade
Teile diesen Beitrag. Dieser wurde bereits 0 Mal geteilt!

1 Kommentar

5 stars
Lange war ich auf der Suche nach einem guten Lava Cake Rezept, das Küchlein ist förmlich ausgelaufen, genau so, wie es sein muss! Das Einzige, was ich geändert habe: habe den Zucker zum Großteil durch Agavendicksaft ersetzt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.